Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Termine und Veranstaltungen

Quelle: Badischer Landesverein für Innere Mission

Kunst im BLV

Der Badische Landesverein für Innere Mission stellt bei den "FOTOSpaziergängen" im Rahmen des Quartiersprojekts Südweststadt entstandene Fotografien aus.  
Die Ausstellung ist vom
24. Januar 2019 bis Ende April 2019 zu sehen, in den Zentralen Diensten, Südendstraße 12, Karlsruhe.
 
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr.
 
Hier erfahren Sie mehr:

Hohberghaus-Info 2/2018

Hohberghaus-Info 2/2018.pdf

zurück     Drucken     per Mail versenden          

Sonderpreis des "NEO 2018" für BLV-Quartiersprojekt "Miteinander leben in der Südweststadt"

Karlsruhe und Baden-Baden, 7. Dezember 2018. Ausgezeichnet für "besonderes gesellschaftliches Engagement" – das ist das Quartiersprojekt "Miteinander leben in der Südweststadt" seit gestern Abend. Am 6. Dezember 2018 würdigte die TechnologieRegion Karlsruhe das Projekt des Badischen Landesvereins für Innere Mission (BLV) mit einem Sonderpreis.

NEO Gruppenbild
von links: Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer der TRK, Margret Mergen, Oberbürgermeisterin Baden-Baden, Christine Jung-Weyand, BLV-Vorstand, Simon Scholtz, Leitung Strategische Angebotsentwicklung BLV, Franziska Sedlaczek, Quartiersmitarbeiterin, Prof. Axel Göhringer, BLV-Verwaltungsratsvorsitzender, Marina Mandery, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit BLV, Dr. Raimund Bauer, Abteilung Stategische Angebotsentwicklung BLV, Monika Scheytt Quartiersmitarbeiterin, Michael Salbeck, Quartiersbeirat, Franz W. Rother, Laudator und Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister Karlsruhe.  

Quelle: © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH

In der Akademiebühne Baden-Baden vergab die TRK vor rund 200 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Forschung ihren Innovationspreis "NEO2018". Der NEO wird seit 2010 verliehen, einen Sonderpreis gibt es nun zum allerersten Mal!

Die Jury möchte mit diesem Preis ausdrücken, dass zukunftsfähige Quartiere neben allen technologischen Entwicklungen auch Strukturen für die Kommunikation zwischen Institutionen und Bürgern brauchen. "Diese sozialen Infrastrukturen sichern die Beteiligung an der Weiterentwicklung des Stadtteilumfeldes und bedingen dadurch ein hohes Maß an Identifikation und Lebensqualität", findet die Jury.

Christine Jung-Weyand, Vorstand des Badischen Landesvereins für Innere Mission, nahm zusammen mit dem BLV-Verwaltungsratsvorsitzenden Prof. Axel Göhringer und weiteren Vertretern des Quartiersprojekts den Preis entgegen.

Bei der Preisverleihung.
Bei der Preisverleihung.

Quelle: © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH

Sie sagte: "Dass unser Quartiersprojekt ‚Miteinander leben in der Südweststadt‘ mit mit einem Sonderpreis der TRK ausgezeichnet wurde, freut uns außerordentlich. Wir verstehen das sowohl als Wertschätzung unserer Pionierarbeit im Bereich der Quartiersarbeit in Karlsruhe als auch als starkes politisches Signal, dass innovative Projekte und Organisationen im sozialen Bereich, neben den technologischen, in der TRK die verdiente Anerkennung finden. Denn zukunftsfähige Quartiere benötigen neben allen technischen Weiterentwicklungen auch soziale Innovationen, um das Miteinander zu stärken.
BLV-Vorstand Christine Jung-Weyand nimmt den Preis entgegen.; Quelle: Badischer Landesverein für Innere Mission / Marina Mandery
BLV-Vorstand Christine Jung-Weyand nimmt den Preis entgegen.
Vor dem Hintergrund der Herausforderungen des demografischen Wandels, zunehmender Individualisierung, drohender Vereinsamung nicht nur Älterer und weniger öffentlichem Raum haben wir mit unserem Quartiersprojekt Südweststadt ein zukunftsfähiges Modell des sozialen Miteinanders geschaffen.

Unser Projekt zeigt: Eine generationenübergreifende, sozial gerechte und partizipative Stadtteil-Gesellschaft, in der sich die Nachbarschaft aus Jung und Alt so unterstützt, dass auch ältere Menschen in der gewohnten Umgebung leben und teilhaben können, ist möglich. In diesem Sinn verstehen wir unser Quartiersprojekt als Leuchtturmprojekt und freuen uns, wenn es in die TRK ausstrahlt und andernorts ebenfalls dafür eingetreten wird, dass sorgende Gemeinschaften, sogenannte ‚caring communities‘, in den Stadtteilen entstehen."

Gruppenbild mit Preis.
Den Sonderpreis gab es zum ersten Mal in der Geschichte des NEO.

Quelle: © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH

Der Badische Landesverein für Innere Mission dankt der Jury des NEO-Innovationspreises und der TRK für die Entscheidung, das Quartiersprojekt mit einem Sonderpreis zu küren. Herzlicher Dank geht auch an die Quartiersmitarbeiterinnen und den BLV-Verwaltungsrat für die engagierte Arbeit und Unterstützung, sowie ganz besonders an allen Ehrenamtlichen und Beiräte, die sich im Projekt beteiligen, und an die Deutsche Fernsehlotterie, die die notwendigen Personalkosten anteilig gefördert hat.

Mit dem Sonderpreis verbunden ist ein Catering für eine Quartiers-Veranstaltung im Bürgerzentrum Südweststadt.

Karlsruhes Oberbürgermeister Mentrup begüßte zur Preisverleihung.
Karlsruhes Oberbürgermeister Mentrup begüßte zur Preisverleihung.

Quelle: © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH

Den mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis gewann das Projekt "Mobilitätsfördernde Zukunftsquartiere durch integrierte ÖPNV-EVA-Shuttle Busse", das ein Konsortium aus Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), FZI Forschungszentrum Informatik, Robert Bosch GmbH, Ioki und TÜV Süd durchführt: Elektrische, vernetzte und autonom fahrende Mini-Busse holen die Nutzer an der Haustür ab und fahren sie zum nächsten Verkehrsknotenpunkt.

Mehr zur Preisverleihung hier: https://technologieregion-karlsruhe.de/wir-ueber-uns/neo2018.html

 

Mit diesem Video-Clip stellte sich das Quartiersprojekt bei der Preisverleihung vor:

Jung-Weyand, Göhringer und Mandery

Quelle: © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH

Gruppenbild im Foyer.

Quelle: © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH

 
Musiker

Quelle: © TechnologieRegion Karlsruhe GmbH